Donnerstag, 15. Januar 2015

Einfach mal vegan kochen...

...ihr denkt so einfach ist das nicht? Ohh doch, das ist es und obendrein auch noch gesund, hält fit und schont die Umwelt. Was will man mehr?

Viele von uns und ich möchte mich davon nicht ausschließen, haben sicher das ein oder andere mal daran gedacht, die vegane Küche auzuprobieren. Sei es aus gesundheitlichen Gründen, da wir etwas für unsere Figur tun möchten, weniger Fleisch oder tierische Produkte essen wollen oder einfach aus neugier. 

Leider ist es heutzutage so, dass die Gesellschaft immer mehr Wert auf materielle Dinge legt aber dabei ihren Körper und ihre Gesundheit außer acht lassen. D.h. es wird am falschen ende gespart. Das Essen wird nicht mehr mit Leidenschaft zu sich genommen, sondern es muss schnell gehen und günstig sein. Klar, für viele Berufstätige von uns, ist es nicht immer so einfach sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Aber das es auch anders geht, davon möchten euch zwei tolle Blogger von "Wir essen geund" überzeugen. Sich gesund und ausgewogen zu ernähren macht nicht nur Spaß, es ist auch super easy. 

Auf dem Blog von Tobias und Daniel könnt ihr viel über Sport, Kochen und natürlich gesundes Essen erfahren. Wie manch einer von uns die sich erst mit der veganen Küche beschäftigen, hatte auch Daniel sich im Internet schlau gemacht. Was bedeutet es überhaupt sich vegan zu ernähren und welche Auswirkung hat die richtige Ernährung auf uns Menschen? Das schöne ist, man muss sich nicht ausschließlich vegan ernähren. Natürlich darf man auch mal sündigen. Aber auch aus eigener Erfahrung von Daniel hat sich die Umstellung auf die fast ausschließliche vegane Ernährung sehr positiv ausgewirkt. Man fühlt sich fitter, gesünder und leistungsfähiger.

Anlässlich ihres Blogs und der veganen Küche, haben die zwei jetzt ein ganz tolles Kochbuch über die vegane Küche geschrieben. 

http://www.wir-essen-gesund.de/?pa=30


Auf über 169 Seiten gibt es wirkich tolle Rezepte. Es fängt mit Suppen an, geht weiter mit der mediterranen Küche, über die asiatische bis zur deutschen Küche. Hier ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Aber auch unter Snacks, (für den süßen Zahn muss ja schließlich auch mal etwas dabei sein) Salate und Co. verbergen sich tolle Rezepte. 

Um euch ein wenig Appetit zu machen, gibt es hier schon mal eine kleine Auwahl der leckeren Gerichte: Asiatische Curry-Kokos-Gemüsesuppe, Kartoffelsuppe, Zirtonenspaghetti an Vollkorntoast, Lasagne Sojanese, Gemüse-Nudel-Wok, Indische Bratkartoffeln, Flammkuchen, Maultaschen an Rotweinsoße, Deftiges Clubsandwich und Oma Marias Apfelstrudel. Hmmmm, lecker.

Asiatische Curry-Kokos-Gemüsesuppe

Naaa, habt ihr schon Hunger bekommen? Bei mir läuft schon so langsam das Wasser im Munde zusammen und ich muss unbedingt das ein oder andere Rezept ausprobieren.
Wie ihr sicher schon bei meinen Kochkursen mitbekommen habt, liebe ich die asiatische und mediterrane Küche und das Kochbuch ist genau meins. Und dann noch vegan. Ich freue mich schon richtig die Rezepte auszuprobieren.

Lasagne Sojanese





Grünes Curry



Für die, die sowieso offen für neues sind, sollten es auf keinen Fall verpassen. 

 Flammkuchen

 
Maultaschen an Rotweinsoße
Ich muss wirklich sagen, das "Vegane Kochbuch" ist nicht nur ein Kochbuch. Unter Kommentar werden verschiedene Punkte angesprochen, die einem zum nachdenken bringen. Wo man sich wahrscheinlich gar keine Gedanken drüber macht. Klar man hat es irgendwo mal gehört. Aber wenn man es dann noch mal liest und es einem direkt vor Augen gehalten wird, da fragt man sich wirklich "Warum eigentlich...". Denn genau das wird auch im Kochbuch angesprochen.

Ihr möchtet wissen was es mit "Glutamat und das China-Restaurant-Syndrom" auf sich hat? All das findet ihr im veganen Kochbuch. Ich hatte bis dato noch gar nichts davon gehört. Aber es ist wirklich interessant, was die beiden schreiben und wie sie sich mit der Thematik auseinandergesetzt haben. 


Was ich auch sehr schön finde ist, dass die Rezepte nicht viele Zutaten benötigen. D.h. es ist gesund und geht dennoch nicht in den Geldbeutel. 

Ich persönlich bin wirkich total begeistert von dem "veganen Kochbuch" und kann es nur empfehlen. 

http://www.wir-essen-gesund.de/?pa=30

Kommentare:

  1. Ich muss mich als Fleischesserin outen, auch wenn ich gerne Gemüse & Co esse ;-)
    Zu hause wäre das gar nichts, mein Mann verweigert fast alles was gesund ist *gg*
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Sieht mega lecker aus.
    Jetzt weiß ich warum ich Veganerin geworden bin. Ist einfach mega gut.
    LG

    AntwortenLöschen