Mittwoch, 31. Dezember 2014

Kokoskugeln

Das Jahr neigt sich dem Ende und das neue erwartet uns in vollen Zügen. Ich bin gespannt, was uns das neue Jahr so bringt. 

Viele haben Vorsätze für das neue Jahr. Hmm...nein, das werde ich nicht machen. Vorsätze kann man sich jeden Tag vornehmen, da braucht man kein neues Jahr um dieses umzusetzen oder sich etwas vorzunehmen. Denn wenn man etwas wirklich möchte, kann man jeden Tag damit anfangen. Das ist meine Meinung. Oder wie seht ihr das? 


Da mein Sohn dieses Jahr bei seinen Freunden ist und das neue Jahr erwartet, werde ich ganz gemütlich mit meinem Freund zu Hause sitzen und in das neue Jahr feiern. Wo oder wie feiert ihr denn Silvester?

Braucht ihr noch ein kleines Mitbringsel für heute Abend. Für diejenigen und natürlich auch für alle anderen habe ich hier eine kleine Köstlichkeit.

Vor ein paar Wochen habe ich für Filiz und Tanja von "A Little Fashion" einen Gaspost schreiben dürfen und habe mich für Kokoskugeln entschieden. Ich kann euch nur sagen, wer Raffaello mag wird diese kleinen Kugeln sicher lieben. 


Sie sind super easy gemacht und eine prima Geschenkidee, wenn ihr sie nicht schon vorher aufgefuttert habt. *lach*
  


 Rezept:




* 2 Eiweiß
* 60 g flüssiger Honig (je nach dem welcher euer Lieblingshonig ist)
* 1 Prise Salz
* 1/2 TL Vanilleextrakt
* 180 g Kokosraspel
 








Zubereitung:

1. Den Backofen auf 200°C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen 
    und in den Ofen schieben. 

2. Eiweiß steif schlagen. Dabei Honig, Salz und Vanilleextrakt zufügen und dabei solange steif
    schlagen bis es schnittfest ist. 

3. Jetzt die Kokosraspel mit einem Löffel unterheben. 

4. Die Handinnenflächen mit etwas Wasser anfeuchten. Mit einem Teelöffel kleine Mengen
    herausnehmen und zu Kugeln formen. 

5. Die Kokoskugeln mit etwas Abstand auf das Blech setzen und für ca. 10 Minuten goldgelb
    backen. 

6. Nach dem backen die Kokoskugeln herausnehmen und auf ein Kuchengitter setzen und
    auskühlen lassen.

Ich hoffe euch schmecken die Kugeln auch so sehr wie mir.

Damit sie den Rafaellokugeln noch näher kommen, kann man in den Kugeln auch eine Mandel in die Mitte geben oder etwas weiße Schokolade und mitbacken.
 
Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen, naschen oder verschenken.


ICH WÜNSCHE EUCH ALLEN EIN FROHES NEUES JAHR!

Kommentare:

  1. Hmm himmlisch und wirklich einfach. Kann man anstelle des Vanilleextraktes ne Vanilleschote nehmen?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja!

      Damit habe ich es zwar noch nicht ausprobiert, aber ich denke, dass es damit auch gehen müsste.

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
    2. Ich werde es einfach mal probieren ;-) Danke

      Löschen