Montag, 22. Dezember 2014

Haselnuss-Küsse

Die letzten Tage schreiten voran...bald ist Weihnachten. Hach, ich freu mich schon irgendwie total darauf. Ok, noch schöner wäre es, wenn der Schnee leise rieselt, die Kinder draußen eine Schneeballschlacht veranstalten und einen Schneemann bauen können. Aber das sei uns wohl dieses Jahr nicht gegönnt. Dafür gibt es aber immer wieder Temperaturen bis zu 15°C. *lach*
Naja, aber davon lassen wir uns doch nicht die Weihnachtsstimmung nehmen, oder was meint ihr?

Ich sage nur, noch ein paar Tage arbeiten und dann heißt es, die Zeit mit der Familie genießen. Heeeerrlich. :D

Wie sieht es denn bei euch so aus? Freut ihr euch auch schon auf Heiligabend? Und wo feiert ihr dieses Jahr? Bei euch zu Hause, bei den Eltern, Freunde oder seid ihr sogar im Urlaub? 

Ich werde mir neben dem schreiben dieses Posts den Film  "Der kleine Lord" angucken. Ein MUSS zur Weihnachtszeit wie ich finde. Und was zu Weihnachten auch nicht fehlen darf sind leckere Plätzchen...und genau diese gibt es heute.

Denn vor kurzem habe ich bei der lieben Diandra von "Baking Avenue" einen Gastpost schreiben dürfen, wobei ich diese leckeren Plätzchen gebacken habe.



 


Hmmmm, soo lecker!
Die machen wirklich süchtig.
 



Der erste Bissen war nicht der letzte. ;) 
Einfach lecker. 

Ihr möchtet euch auch ein paar Küsse ergattern?! ;) Dann kommt hier das Rezept zu den Küssen die man auch vernaschen kann: 






Zutaten:



Für den Mürbeteig:



* 100 g Butter

* 50 g Zucker

* 1 Prise Salz

* 1 Eigelb

* 150 g Mehl

* 1 TL Zimt



Für die Makronenmasse:



* 3 Eiweiß

* 1 Prise Salz

* 120 g Zucker

* 180 g gemahlene Haselnüsse

* 60 ganze Haselnüsse (diese schmecken besser, wenn sie vor dem backen kurz in einer Pfanne ohne Fett angeröstet werden)





Zubereitung:



Mürbeteig:



Die Butter würfeln und mit den übrigen Zutaten verkneten. Erst mit dem Handmixer und zum Schluß noch mal per Hand ordentlich durchkneten. Den Teig zu einem Ball formen und für eine Stunde kühlen.



Den Backofen auf 170° C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen.



Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche ca. 4 mm dünn ausrollen. Jetzt mit einem runden Keksausstecher die Plätzchen ausstechen und auf einem mit Backpapier belegtes Backblech setzen und für ca. 8 Minuten backen.



In der Zwischenzeit kann die Makronenmasse vorbereitet werden.



Dazu das Eiweß mit einer Prise Salz steif schlagen. Zucker langsam einrieseln lassen und weiter schlagen. Nun die gemahlenen Haselnüsse unterheben.



Die Makronenmasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und dicke Tupfer auf die vorgebackenen Plätzchen spritzen. Diese werden bei gleicher Temperatur für weitere 8 Minuten gebacken.


Ich wünsche euch einen guten Appetit und eine schöne Weihnachtszeit. 

Kommentare:

  1. Guten Morgen, einfach lecker hören sich die an und sehen auch so aus ;-)
    Nächstes Jahr dann werde ich die mal machen. Heuer ist irgendwie die Stimmung dafür nicht wirklich, ich habe zwar am 1. Advent, wie jedes Jahr, meine Kekse gemacht und die waren auch schnell ratz fatz leer, aber ich habe irgendwie keine Lust neue zu machen :(
    Deine kommen aber auf jeden fall auf meine Liste für nächstes Jahr
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Tanja!

      Danke dir. :) Ja, das kenne ich. Immer habe ich da auch keine Lust zu und dann ist man froh, wenn man mal einfach nichts machen muss. :D
      Das freut mich. Dann sag mir bitte wie sie dir geschmeckt haben. :)

      Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

      Löschen