Donnerstag, 20. November 2014

Malvit...Erfrischung mal anders...

Malvit...Noch nie etwas davon gehört. Bis ich an dem 5. Großen Bloggertreffen in Köln teilgenommen habe. 

Kurz vorher wurde ich gefragt, ob ich nicht Lust hätte ein ganz neues Getränk zu testen.
Ja warum denn nicht. Ich bin immer offen für neues und probiere auch gerne mal neues aus.


Bei Malvit handelt es sich um ein 100% natürliches Erfrischungsgetränk (isotonisch) aus Getreide aus dem Hause Bitburger.

Aus Getreide? Ok. Habe ich gedacht. Da bin ich mal gespannt wie es schmeckt.

Bestandteile sind Wasser, Getreide, Zitrone & Limettenöl.

Na, da hat sich das Unternehmen aber mal was einfallen lassen. Wo es doch sonst für Bier bekannt ist, hat es mal etwas natürliches und gesundes auf dem Markt gebracht, welches auch gut für Sportler sein soll.


 

Nach dem ersten einschenken, bidelte sich eine kleine Schaumkrone, die aber ziemlich schnell wieder verschwand... 



 

Dieses finde ich aber nicht weiter schlimm. Entscheidend ist doch der Geschmack.

 

Jedoch hat mich dieser nicht wirklich überzeugt.
Der Geschmack ist etwas gewöhnungsbedürftig. Vor allem wenn es nicht eiskalt ist.
Ich habe mehrere aus meiner Familie ein Glas zum probieren gegeben. Aber bei keinem kam das Getränk wirklich gut an.

Um den Geschmack etwas genauer zu beschreiben.
Er ist zitronig, kaum Kohlensäure und ein dezenter Malzgeschmack mit wenig Süße. Vielleicht liegt es auch an dem Malzgeschmack, dass ich es nicht zu meinen Favoriten zähle. Ich bin eher der Typ, Wasser oder süß. Aber Malz...nein, nicht wirklich.

 Aber durstlöschend ist es auf jeden Fall.
 

Doch was sind die genauen Zutaten von Malvit.
Wo man bei den meisten Produkten eine sehr lange Zutatenliste vofindet, ist sie bei Malvit erstaunlich kurz, übersichtlich sogar. Ja und man kann was mit den Zutaten anfangen. Nicht wie bei den meisten Inhaltsangaben, wo man schon Schwierigkeiten, die Zutaten überhaupt auszusprechen. :)
Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Kohlensäure, Zitronensaftkonzentrat, Zitronenöl, Limettenöl.

Das schöne an Malvit ist auch, dass komplett auf den Zusatz von Aromen, Zucker oder anderen Süßungsmitteln verzichtet wird.



Doch mich hat es nicht wirklich überzeugt. An heißen Tagen, wenn es eiskalt serviert wird evtl. Aber ich bin dann wohl doch eher der Wassertrinker, wenn es darum geht, meinen Durst zu stillen.
Aber jeder der Rivella aus der Schweiz kennt, was auch nicht wirklich mein Fall ist, wird Malvit bestimmt mögen.

Ich bedanke mich ganz herzlich beim Malvit Team, dass ich das Produkt testen durfte. Auch wenn es meinen Geschmack nicht ganz zutrifft...Geschmäcker sind eben verschieden...Ist man doch wieder eine Erfahrung weiter. 

Wer mehr über Malvit oder die Bitburgerprodukte erfahren möchte...klick.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    hmm ich mag ja schon kein Bier und wenn das Getränk leicht malzig schmeckt, ist es sicher auch nichts für mich.
    Dennoch eine interessante Kombi ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli Hallooo!

      Bier mag ich auch gar nicht. Da kann ich dich voll und ganz verstehen. hehee
      Interessant ja, aber bzgl. des Malz, wie du schon sagst, auch nicht mein Fall.

      Liebe Grüße zurück, Nadine

      Löschen