Freitag, 22. August 2014

Mein weiterer Gast der zum Diner en blanc erwartet wird...

...lässt nicht lange auf sich warten und unsere kleine runde ist schon bald gar nicht mehr so klein. Ich freue mich wirklich sehr, dass so viele beim großen weißen Picknick dabei sind. So eine lockere runde ist einfach großartig. So viele verschiedene Charaktere aus den unterschiedlichsten Regionen und Ländern, da kann es einfach nicht langweilig werden. 

Daher möchte ich euch auch gar nicht lange warten lassen und euch meinen heutigen Gast vorstellen. Es handelt sich um Stephanie von Meine Küchenschlacht. Ich weiß nicht wie sie es immer macht, aber sie ist so unglaublich kreativ und verzaubert mich jedes mal aufs neue mit ihren kleinen Köstlichkeiten. Seien es ihre Eiskreationen, Torten, Drinks oder Muffins. Es sieht einfach immer so verdammt toll und lecker aus und auch ihre Fotos. Aber das habe ich euch ja schon mal erzählt, dass ich von ihren Bildern immer so begeistert bin. Wirklich ganz toll. 
Wer aber lieber deftiges mag, wird nicht enttäuscht; denn auf ihrem Blog ist auch dazu etwas zu finden. Wie wäre es z.B. mit Paella? Ich persönlich liebe Spanien und Paella gehört für mich jedes mal dazu, wenn ich dort meinen Urlaub verbringe. Also, warum nicht den Urlaub nach Hause holen?! Eben. Wie das geht? Ganz einfach. Auf Stephanies Blog findet ihr nämlich genau das (hier). Auch möchte ich euch nicht den vorherigen Gastpost von Stephie auf meinem Blog vorenthalten...klick  
Ich freue mich wirklich sehr, dass Stephanie beim Diner en blanc mit dabei ist und uns mit ihrer Kreation den Tag versüßt. Um euch nicht länger auf die Folter zu spannen, gibt es jetzt ein weiteres tolles Rezept in weiß von der lieben Stephanie.




Meine Küchenschlacht



Als ich vor einer guten Wochen von meiner ganz lieben Blogger Freundin Nadine von My Sweet Bakery gefragt wurde, ob ich an ihrem Diner en blanc teilnehmen würde, wusste ich zunächst nicht, um was es sich dabei handelt.
Nachdem ich meinen Freund Sir google danach befragt hatte, wurden mir viele Bilder, von weiß eingedeckten Picknick Tafeln gezeigt, an denen elegant, weiß gekleidete Menschen sitzen und das Zusammensein und das gute mitgebrachte Essen genießen.
Das ganze findet zumeist an prominenten Plätzen in großen Städten statt.
Wer mehr über dieses Phänomen eines weißen Massenpicknicks erfahren möchte, der klickt bitte hier.

Da viele nicht die Möglichkeit haben, oder zu spät von Veranstaltungs Ort und Zeit erfahren ( dieses wird so lange wie möglich geheim gehalten von den Veranstaltern ), hatte Nadine die Idee, auf Ihrem Blog einige Foodblogger einzuladen, um ein virtuelles Diner en blanc zu veranstalten.
Das ganze finde ich ist eine ganz tolle Idee.

Für meinen weißen Beitrag habe ich mir eine ganz besondere Leckerei einfallen lassen.
Es ist kein gewöhnlicher Milk Shake, sondern ein Dessert Milk Shake.
Der Unterschied liegt darin, das ich die Butter Cookies die man normalerweise zu einem Shake reichen könnte, einfach direkt mit verarbeitet habe.
Dazu habe ich leicht säuerlichen frozen Joghurt genommen und habe ein leckeres Trink Dessert kreiert.

Es ist eine außergewöhnliche Kombination, die aber beim ersten Schluck gleich überzeugen wird.
Und optisch finde ich, liegt dieser Shake ganz weit vorne, und er braucht sich hinter keinem üppigen Kuchen o.ä. verstecken.







Zutatenliste
Für 2 Shakes



100 ml kalte Vollmilch
150 ml Konditor Sahne
10 Butter Cookies zB. Coppenrath
3-4 Kugeln frozen Joghurt

200 ml Sahne
Handvoll weiße Candy Melts
weiße Zuckerperlen
event. Fondant Blüten und Deko


Zubereitung

Wer gerne Fondant Blüten zur Dekoration haben möchte, sollte diese zuerst fertigen, damit sie noch fest werden können.
Dafür Fondant mit CMC verkneten, ausrollen und mit einem Cutter & Präge Set formen. Trocknen lassen und mit Zuckerkleber Perlen in die Mitte kleben.

1. Die Candy Melts über einem Wasserbad schmelzen.
Die Gläser Kopfüber mit dem Rand hinein tauchen und dann mit der Zuckerperlen ringsum bestreuen.

2. Die kalte Milch mit den Cookies in einem Mixer oder mit Hilfe eines Stabmixers verrühren bis keine Stückchen mehr zu sehen sind.
Die Sahne dazugeben und nachmal gut verrühren.
Kurz kalt stellen.
Die Sahne steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit großer offener Sterntülle füllen.
Dieses bis zur weiter Verarbeitung in den Kühlschrank legen.

3. Den frozen Joghurt in die Milch-Sahne Mischung geben und nochmal alles gut verrühren bis eine glatte Masse ensteht.

4. Den Shake in die Gläser umfüllen ( nicht zu voll da das Sahne Topping noch oben auf soll ).
Einen ordentlich großen Sahne Swirl aufspritzen und mit weißen Perlen verziehren.
Die Deko Blüte drapieren und fertig ist ein Leckers Trink Dessert.


Ich hoffe das Euch mein kleines, feines, weißes Dessert gefallen hat.
Und bin schon sehr gespannt was für weiße Leckereien sich noch zu uns gesellen werden.

Liebe Nadine, Danke für die liebe Einladung, ich war sehr gerne Gast bei Dir.

Deine Stephie




Sieht es nicht fantastisch aus?! Vielen lieben dank Stephie für deinen tollen Gastbeitrag zum Diner en blanc. Dein Shake ist soooo toll. Yammi! Und wie es mir gefällt. Das sieht mal wieder unwiderstehlich lecker aus. Ich bin wirklich begeistert. Ich liebe Shakes. Aber mit Cookies habe ich es auch noch nie probiert. Deine Ideen sind echt einmalig. Wird Zeit, dass ich es mal teste. Ich freue mich wirklich sehr, dass du bei meinem Diner en blanc mit dabei bist, uns beim weißen Dinner mit deinen Köstlichkeiten Gesellschaft leistest. Unser Tisch sieht jetzt schon sooo toll aus mit euren ganzen Kreationen. <3 Ich liebe es. 

Wenn ihr mehr über Stephanie, ihren Blog und ihre tollen Rezept erfahren möchtet, dann besucht sie ganz schnell auf ihrer Seite. klick und klick

1 Kommentar:

  1. WWWWWWWWWWWWoooooooooooooowwwwwwwwwwwww........ sieht das toll aus, ich liebe ihre süßen Zauberreien <3 <3 <3

    AntwortenLöschen