Sonntag, 17. August 2014

Die Taufe meines kleinen Neffen...

und endlich bin ich Patentante. :) Letzte Woche Sonntag war die Taufe des kleinen meiner Schwester und ich bin endlich Patentante. *Hachistdasschön* Was habe ich mich darauf gefreut, denn ich konnte endlich meine erste Tauftorte kreieren. Aber nicht nur das, natürlich habe ich mich auch riesig gefreut, dass ich Patentante sein durfte. 

Was viele immer wieder vergessen ist, dass die Paten für etwas stehen und nicht nur dafür, dass es "dicke" Geschenke gibt. Natürlich gab es trotzdem was tolles. *lach*

Dabei ist die wichtigste Aufgabe der Paten, dass sie das Patenkind auf dem christlichen Weg begleiten. D.h. von der Taufe bis in die Welt der Erwachsenen. Der Pate steht dem Kind, natürlich neben den Eltern, als ein hilfreicher und wichtiger Ansprechpartner zu jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Die Paten sind ein wahrer Freund, eine Bezugsperson und Stütze für das Kind, falls es sich jemand anderen, als den Eltern anvertrauen möchte.


Als Patentante hatte ich auch die Aufgabe eine Fürbitte zu halten. Aiaiai, sowas ist ja gar nichts für mich. Aber was sein muss, muss sein und ich möchte doch dem kleinen Schatz die besten Wünsche und Segen nicht vorenthalten. :)

Für meinen kleinen Schatz, gab es diese Fürbitte:

Herr, wir bitten dich, schenke diesem Kind viele gute Gedanken und ein Herz, das überströmt in Freude und diese Freude weitergibt. Schenke ihm Güte – Eigenschaften, die es zu dem werden lassen, was es ist und immer wieder werden will – jeden Tag ein wenig mehr.
Begleite ihn auf seinem Lebensweg und schenke ihm immer wieder die Begegnung mit Menschen, die sein Leben bereichern, spannend und interessant machen.


Das und noch vieles mehr wünsche ich dem kleinen John.

Nach der Kirche ging es dann erst mal schnell nach Hause. Denn dort wartete die Torte und das Geschenk. :)

Also nichts wie nach Hause und alle wichtigen Sachen holen. Das schöne ist, dass meine Schwester und ihr Freund keine Ahnung hatten wie die Tauftorte aussehen würde. Es sollte ja eine Überraschung werden. 



Da die Einladungskarten in blau gehalten und mit einer kleinen Kronen versehen waren, habe ich dieses auch auf die Tauftorte übertragen. 





Kommentare:

  1. Oh! Meine liebe zuckersüße ist die Torte, und den Beitrag dazu hast du sehr schön geschrieben toll ♡♡♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awwww, danke schön meine Süße! Freut mich voll. :-*

      Löschen
  2. <3lichen lückwunsch nicht nur zur Tante sondern auch zur Patentante.
    Unsere Janek wird im Oktober getauft da der andere Termin leider abgesagt werden musste wegen Krankheitsfall in der Familie,
    ich freue mich schon sehr darauf und weiß noch nicht so genau was ich dann alles zaubern werde ;)

    Deine Torte ist soooo süß geworden und kam sicher auch super an.

    Liebe Grüße Fenta mit Janek

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Süße!

      Aww, wie schön. Das wird sicher auch ganz toll werden. Meine Schwester musste den Termin auch leider 1-2 mal verschieben, da bei uns der ein oder andere im Urlaub war. :)

      Du wirst sicher was ganz tolles für deinen kleinen Schatz zaubern. Da bin ich mir ganz sicher. :)

      Gaaaanz liebe Grüße zurück! :-*

      Löschen