Mittwoch, 23. April 2014

Tiramisu

Heute möchte ich gar nicht viel drum rum reden. Denn wer Tiramisu kennt und es schon einmal gegessen hat, weiß wie lecker es ist. 

Ich bin überhaupt kein Kaffeetrinker und egal wo drin Kaffee enthalten ist, meide ich. Aber nicht bei Tiramisu. Wieso, warum, weshalb..., dass kann ich euch nicht beantworten. Jedoch entsteht eine regelrechte Geschmacksvielfalt, wenn man es isst, da kann man nur schwach bei werden. :) 

Daher gibt es hier jetzt auch das Rezept.







Für die Créme:


Das Eigelb, den Zucker und die Hälfte des Amarettos in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesengut verrühren.
Danach die 500 g Mascarpone hinzufügen und alles gut verrühren.

Zubereitung des Tiramisu


Den Rest des Amarettos mit dem Kaffee vermischen und in eine flache Schale oder Teller füllen.
Jetzt die einzelnen Löffelbiskuits KURZ in den Kaffee eintauchen und in eine Auflaufschale legen.
Wenn eine Schicht mit Löffelbiskuit voll ist, eine Schicht der Créme drüber geben und darauf verteilen. Nun die zweite Schicht Löffelbiskuit auf die Créme legen und danach eine Schicht Créme.
Zum Schluss kommt auf die Créme das Kakaopulver.
Tiramisu für ca. 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen und kalt werden lassen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen