Samstag, 5. April 2014

Baby Shower Party - Cookies

Vor kurzem hatte Fenta von Kreationen a la Fenta ihren kleinen Prinzen zur Welt gebracht und hatte sich dazu etwas ganz besonderes einfallen lassen. 

Wie jeder weiß, hat man nicht immer ganz so viel Zeit, wenn das Neugeborene unterwegs ist und nach der Geburt bekanntlich noch weniger. Aber bei so einem süßen Spatz ist man doch immer gerne abgelenkt. 

Fenta hatte mehrere Bloggerfreunde gefragt, ob sie nicht Lust hätten einen Gastpost zu schreiben, natürlich passend zur Geburt ihres Sprösslings. Da sie einen kleinen Jungen hat, gab es viel in blau, weiß oder grün. 

Ich habe mich für Cookies entschieden, die ich mit Royal Icing verziert habe. 

Außerdem gab es noch Chai-Schokokugeln und Swirl Cookies.









Eltern halten die Hand ihres Kindes für eine bestimmte Zeit.
Sein Herz halten sie jedoch für immer.



















Natürlich gibt es auch noch das Rezept für die Plätzchen. J

Cookies:

Zutaten:

* 85 g Zucker
* 2 Pck. Vanillezucker
* 200 g Butter, zimmertemperatur
* 300 g Mehl, gesiebt
* 1 Ei

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 170° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer gut verrühren. Da
    der Teig sich nicht komplett mit dem Knethaken zu einer Masse verrühren
     lässt, zum Schluss mit der Hand kneten.

3. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie packen und für ca. 40
    Minuten in den Kühlschrank stellen.

4. Den Teig zwischen Backpapier ca. 6-7 cm dick ausrollen und das
    gewünschte Motiv ausstechen. Die Plätzchen für ca. 15 Minuten backen
    (bis der Rand sich goldbraun färbt).




Rezept für Chai-Schokokugeln

Zutaten:

* 125 g Mehl
* 125 g Butter, zimmertemperatur
* 125 Zucker
* 1 Pck. Chai Latte Pulver (von Krüger)
* 1 Schnapsglas Mineralwasser
* 2 Eier
* ½ TL Backpulver
* 200 g Kuvertüre, Vollmilch


Zubereitung:

1. Backofen auf 170° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

2. Butter, Zucker und Eier mit dem Mixer schaumig schlagen.

3. Das Mehl, Backpulver und Chai Latte Pulver vermischen und in die Masse
    einrühren. Das Mineralwasser dazu geben und noch mal alles gut
    verrühren.

4. Da ich mir vor kurzem eine Cake Pop Backform gekauft hatte, habe ich
    diese ausprobiert. In die eine Hälfte der Form den Teig füllen und die
    andere Hälfte darauf setzen. Die Cake Pops für ca. 40-45 Minuten backen.
    Stäbchenprobe nicht vergessen. Die Cake Pops auskühlen lassen.

5. Die Kuvertüre schmelzen und die Cake Pops mit der Schokolade
    überziehen. Trocknen lassen. Wer mag kann noch weiße Schokolade
    schmelzen und diese in der gewünschten Farbe färben und die

    Schokokugeln damit verzieren.


Wer den kompletten Beitrag von mir bei Fenta lesen möchte einmal bitte hier entlang. Klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen