Donnerstag, 26. Dezember 2013

Chai Latte und Mini Lebkuchenhäuser

Die Zeit die rennt...erst konnte man es gar nicht erwarten das Heiligabend ist und jetzt haben wir schon den 2. Weihnachtstag.

Karin von Lisbeths Cupcakes & Cookies hatte mich vor einiger Zeit gefragt, ob ich nicht Lust hätte bei ihrer Adventskalender-Aktion mitzumachen, worüber ich mich natürlich gefreut habe und habe auch gleich zugesagt.

Wie sollte es auch anders sein, musste etwas weihnachtliches her. :) 

Ich sag nur: "It´s tea time"

Kombiniert habe ich meinen Lieblingstee "Chai Latte" mit einer süßen Kleinigkeit, was es nur zu Weihnachten gibt. Und was gibt es nur zu Weihnachten, schön dekorierte Lebkuchenhäuser. Aber dieses Mal als Miniatur. :)

Aber kommen wir erst einmal zu den Rezepten:

Chai Latte:

Zutaten:

* 6 Tassen Wasser (ca. á 200 ml)
* 4 Tassen Milch (ca. á 200 ml)
* 6 Kardamon Kapseln (grün)
* 4 Nelken
* 1 EL Fenchelsamen 
* 1 TL Anis
* 1 Stange Zimt
* 1/2 TL Ingwer, frisch feingehackt
* 4 EL loser schwarzer Tee (Ich habe Darjeeling
   genommen
* 6 EL Honig
* ( wer mag kann auch noch 1-2 Päckchen
  Vanillezucker dazu geben (für die, die es etwas
   süßer mögen))

Zubereitung:

Alle Zutaten, außer der Milch und schwarzem Tee in einem Topf geben, zum kochen bringen und bei geringer Hitze 10 Minuten köcheln lassen.
Nun könnt ihr die Milch zugeben und 5 min. weiterköcheln lassen.

Dann den schwarzen Tee zugeben, kurz aufkochen und 3-5 Min. ziehen lassen.
Alles durch ein Sieb abgießen und nach belieben süßen. Heiß servieren.



Lebkuchen

Zutaten:

* 250 g Zucker
* 80 Wasser
* 750 g Honig
* 1 großes Ei
* 60 g Eigelb
* 30 g Zimt
* 20 g Vanillezucker
* 8 g Nelken (gemahlen)
* 8 g Kardamom, gemahlen
* 4 g Muskat, gemahlen
* 1 Zitrone, eine Zeste davon
* 600 g Roggenmehl
* 600 g Weizenmehl
* 12 g Hirschhornsalz
* 5 g Pottasche
* 100 g Milch


Zubereitung:

1. Den Zucker mit Wasser aufkochen und den Honig
   unterrühren.
2. Die Mischung auf 30° C abkühlen lassen.
3. Das Ei mit dem Eigelb und allen Gewürzen
   schaumig rühren. Diese Mischung zusammen mit
   der Honiglösung in das Mehl einarbeiten (mit den
   Knethaken des Mixers) und gut durchkneten.
4. Die Pottasche und das Hirschhornsalz jeweils
    getrennt in der Hälfte der Milch auflösen und
    auch getrennt in den Teig einarbeiten.
5. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und am
   besten über Nacht kühl stellen. Es ist aber auch
   nicht schlimm, wenn man den Teig für 2-3 Stunden
   in den Kühlschrank stellt.
6. Den ausgestochenen Lebkuchen bei 160° C Ober- /
    Unterhitze für ca. 15 Minuten backen.

Kommen wir jetzt zum "Mini-Gingerbread House".

Dazu einfach ein Template für ein normales Lebkuchenhaus so lange klein kopieren, bis ihr die für euch gewünschte Größe habt oder selbst eines aufmalen.
Diese übertragt ihr dann auf ein Stück Pappe und schneidet euer Template aus.
Das Template wird auf den ausgerollten Teig (Teig zwischen Backpapier ausrollen) gelegt und ausgeschnitten.

Denkt daran, dass ihr pro Haus jeweils, 2 Dächer, 2 Vorderseiten und 2 Wände benötigt.
Den ausgestochenen Teig mit Milch bestreichen und ab in den Backofen für ca. 15 Minuten.

Sobald die Lebkuchen ausgekühlt sind, könnt ihr sie mit Royal Icing (Eiweißspritzglasur) zusammen setzen.
Dazu einfach 1 Eiweiß steif schlagen, Puderzucker hinzugeben und weiter mixen. Je nach dem wie fest ihr die Masse benötigt und wie viel, könnt ihr es immer weiter mit Wasser und Puderzucker strecken.

Und die Teeparty kann beginnen. :)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen