Freitag, 30. August 2013

Auf den Hund gekommen...

Heute durfte ich mich wieder an eine neue Motivtorte wagen. Dieses mal mit Anwendung eines Lebensmitteldruckers. Ich brauche auch so ein tolles Teil! So ein Drucker ist schon was schönes, vor allem, wenn das Motiv doch etwas aufwendiger ist. Aber zum Glück hatte Steffi von Crazy Backfee so einen Drucker zu Hause und konnte mir damit rasch unter die Arme greifen. :) Danke dir noch mal dafür. 

Bild ist also fertig und dann kann auch schon losgelegt werden. 
Gebacken habe ich einen ganz normalen Biskuitteig in einer 26er Springform. Gefüllt wurde das ganze mit einer Zitronencreme. Sie war wirklich schön zitronig und frisch. Richtig lecker. Werde ich jetzt öfter machen. 

Ich hoffe, dass sie der beschenkten genauso gut geschmeckt hat wie mir. :) Da ja noch ein klein wenig übrig war, habe ich diese natürlich aufgefuttert. hehe

Die Torte sollte also mit den Fotos der lieben Vierbeiner versehen werden, Mutter und die beiden Kleinen. Gesagt getan, habe ich die Torte mit Ganache und Fondant eingedeckt und dann verziert. 


Und so sah die "Hundetorte" dann aus: 



Die Hunde sind die Lieblinge in der Familie, da habe ich mir gedacht, dass ich das Bild der Mutter mit einem goldenen Rahmen versehe.



Um die Torte herum, gab es kleine Pfotenabdrücke. :)


 Ich war wirklich so froh, dass der Ehemann sich so über die Torte gefreut hat (ich bin gespannt, was seine Frau dazu gesagt hat. :))...


...Vor allem, da ich noch nie mit einem Lebensmitteldrucker gearbeitet habe. Ok, habe ich ja dieses mal auch nicht... aber ich habe noch nie mit Bildern auf einer Torte gearbeitet und wusste noch nicht zu 100% wie ich das ganze gestalten soll. Die Ideen kommen bei mir immer abends, wenn ich schlafen gehen möchte. 
Vielleicht ist es ja bei euch auch so. Man möchte schlafen und dann schießen einem tausend Ideen durch den Kopf. :D



Für diejenigen, die auch gerne eine Zitronencreme machen möchten gibt es hier das Rezept:



Zutaten:

* 8 Blatt Gelatine
* 300 ml Buttermilch
* 150 g Zucker
* 1 Päckchen Zitronenschale 
* 120 ml Zitronensaft einer frisch gepressten Zitrone
* 3 Becker Sahne


Zubereitung:

1. Die Gelatine auflösen und mit Buttermilch, Zucker, Zitronenschale und Zitronensaft verrühren und das
    ganze im Kühlschrank etwas fest werden lassen. 

2. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen.

3. Jetzt die Sahne in die leicht fest gewordene Buttermilchmasse unterheben.

4. Entweder kann man die Masse so wie ich als Füllung einer Torte verwenden (Da ich eine Motivtorte
    gemacht habe, sollte die Torte auf jeden Fall Fondant tauglich gemacht werden.) oder aber auf einen
    Tortenboden verteilen und Pfirsiche darüber legen. Alles mit Tortenguss versehen und kühlen. Schmeckt
    auch sehr lecker.

Wer keine Motivtorte machen möchte, kann den Tortenboden einmal durchschneiden. Einen Tortenring um den unteren Boden drumlegen. Die Hälfte der Füllung auf den Boden geben. Den zweiten Boden drauflegen. Nun die andere Hälfte der Füllung auf den Boden verteilen und glatt streichen. Die Torte für 4 Stunden in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen. Am besten über Nacht.

Sobald die Torte gekühlt ist, den Tortenring entfernen und die Torte mit geschlagen Sahne oder nach belieben verzieren.

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe!

    Hab ich doch gerne gemacht :-*
    Ist eine super tolle Torte geworden!

    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Süße!

      Dankeeee schön! Wenn ich das nächste mal was habe und noch keinen Drucker besitze, weiß ich ja wen ich fragen kann. :) :-*

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen