Samstag, 15. Dezember 2012

Weihnachts-Cake Pops

Gestern habe ich euch meinen Christmas Tree Cake vorgestellt.

Für alle, die es gerne ausprobieren möchten, schmeißt bitte nicht den übrig gebliebenen Boden weg. Diesen kann man, wie ich schon bereits erwähnt hatte, wunderbar Cake Pops mit machen. :)

Denn auch von der Schokoladenbuttercreme bleibt noch ein bisschen übrig. :) Ach, ist das herrlich. Eine Arbeit und zwei verschiedene Endresultate. Ist das nicht herrlich, wenn man keine doppelte Arbeit hat. ;)

Alles was ihr tun müsst ist, den übrig gebliebenen Kuchen zerbröseln. Eigentlich so wie immer. Zwei oder drei Esslöffel Schokoladenbuttercreme dazugeben (nur so viel, dass man aus dem Teig einen Ball formen kann.) und fertig ist der Cake Pop Teig. :D Jetzt nur noch die gewünschte Form modellieren und wie gewohnt die passende Glasur schmelzen und den Cake Pop verzieren.

Da ich ja eh gerade dabei war mit Grün zu arbeiten habe ich die Cake Pops mit einer weißen Glasur (z.B. von Pickard) überzogen. Ein bisschen grüne Pastenfarbe dazugeben und schon habt ihr eine grüne Glasur, passend zu Weihnachten.
Diese könnt ihr dann nach Wunsch verzieren. Ich habe dafür Zuckerstreusel von Günthart verwendet.

Hmmm, lecker...


Und jetzt noch ein kleines Fotoshooting für die kleinen Kuchen am Stiel ;)
Wer hat sich denn da an den Cake Pop zu schaffen gemacht? 

 Ich gebe es zu...ich war´s. Ich konnte aber auch nicht widerstehen. Da muss man einfach reinbeißen. :D



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen