Freitag, 19. Oktober 2012

Himbeer-Quark-Torte



Endlich war es wieder so weit. Mein Opa feierte seinen 79. Geburtstag und ich hatte die Gelegenheit zu backen. Dieses Mal gab es eine Motivtorte. Da ich die letzten beiden Motivtorten mit einem Marschmallow-Fondant überzogen hatte und dieses eine sehr klebrige Angelegenheit war habe ich mich für den Rollfondant von Bettina Schliephake-Burchhardt entschieden. Diesen habe ich aber nach meinen Bedürfnissen ein wenig abgewandelt. Und ich muss sagen, dieser Fondant ist genial. Einfach zuzubereiten, keine klebrigen Hände, Arbeitsfläche etc. Zudem ist er super leicht zu verarbeiten und auszurollen. Mit diesem Fondant gelingt einem die Motivtorte 100%. Man muss sich ganz genau an die Anweisungen halten, dann kann nichts mehr schief gehen.

Da ich aber leider nicht mehr ganz so viel Zeit hatte die Motivtorte zu gestalten musste ich mir was einfallen lassen, was schnell geht und trotzdem schick aussieht. Zum Glück hatte ich eine Prägerolle. Mit dieser habe ich den ausgerollten Fondant verziert und über die Torte platziert. Den übrigen Fondant habe ich mit einer Pastenfarbe von Wilton eingefärbt und die Schleife modelliert.

Der Boden der Torte ist ein Eierlikörboden den ich mit einer Himbeerquarkcreme gefüllt habe.
Die Torte war wirklich sehr lecker und fruchtig frisch.

Und so sah sie dann von innen aus:
Die Auflösung ist leider nicht so schön, da ich mit meinem Handy fotografiert habe. :)




Zutaten:

Für den Boden:

5 Eier
2 Päckchen Vanillezucker
¼ l Öl
¼ l Eierlikör
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
250 g Puderzucker (ihr könnt aber auch Zucker nehmen)




Für die Füllung:

175 g Zucker
10 Blatt Gelatine
1 kg Magerquark
Saft von 1 Zitrone
300 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)


Zubereitung:

Für den Boden:

Den Backofen auf 180° vorheizen (Ober-/ Unterhitze).

Die Eier, den PuderZucker und den Vanillezucker gut verrühren. Das Öl und den Eierlikör nach und nach dazu rühren. Das Mehl und das Backpulver (bereits miteinander vermengt) unterrühren.
Eine Backform gut ausfetten. Den fertigen Teig in die Backform geben und auf mittlerer Schiene ca. 1 Std. backen.

Für die Füllung:

Himbeeren verlesen.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen.
Das Himbeerpüree mit Quark, Zitronensaft und Zucker verrühren. Die Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen. 2-3 EL Creme unter die Gelatine rühren, dann alles unter die übrige Creme rühren.

Den Boden 1-2 Mal waagerecht teilen und die Creme auf den Boden streichen. Oberen Boden darauflegen und mindestens 6 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.     

Kommentare:

  1. Hallo
    gibt es auch ein Rezept zu dem Fondant?

    MfG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra!

      Bis jetzt habe ich nur das Rezept für MMF reingestellt. Das Rezept für diesen Fondant stelle ich dann morgen rein. :)

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
    2. Hey Sandra, habe es gerade eingestellt. :)

      Lg Nadine

      Löschen
    3. Super danke :-)

      Löschen